Kindergarten

Alle Termine und Informationen über den Kindergarten der St. Philippus-Gemeinde finden Sie auf der Homepage des Kindergartens unter www.Kindergarten-Philippus.de

 

Wir sind ein evangelischer Kindergarten 

In kollegialer Zusammenarbeit mit unserer damaligen Pastorin, Frau Fricke, haben wir uns vor ein paar Jahren inhaltlich auf den Weg gemacht. Die örtliche Nähe der Kirche zum Kindergarten wollten wir mehr nutzen, um eine enge Verbindung zu schaffen und präsent in der Gemeinde zu sein. 

Der Termin für unseren nächsten Familiengottesdienst mit dem Kindergarten steht an: Die Planungsgruppe hat sich um das ausgewählte Thema herum Gedanken über Lieder, neue und bekannte, Fürbitten und das Anspiel gemacht. Ein roter Faden zieht sich durch den Gottesdienst, der die Geschichten von Jesus und Gott lebendig werden lässt. 

Bevor es aber so weit ist, erzählen wir die Geschichte mit Hilfe eines biblischen Bodenbildes allen Kindern in unserem Kindergarten. Die Kinder sind Beteiligte bei der Schöpfungsgeschichte, mit der es immer beginnt, und Zuschauer zugleich, wenn wir ihnen die Geschichte vorstellen. Und bei der anschließenden Frage, wer im Familiengottesdienst mitmachen möchte, gehen ganz viele Finger in die Luft. Alle Kinder werden namentlich festgehalten, egal wie jung sie sind. Und viele sind jedes Mal wieder mit dabei. Mit einem Lied, passend zum Thema, endet das Bodenbild. In den nachfolgenden Wochen beschäftigen wir uns intensiv mit dem Thema. 

In gemeinsamen Kreisen wird gesungen, so dass alle Kinder am Gottesdienst beteiligt sind. In der Kirche wird das Anspiel geprobt; im Kindergarten wird für das Anspiel gewerkt und gebastelt, es werden Tücher und weitere Materialien zusammengesucht und die Texte und Fürbitten geübt. 

Und ganz nebenbei stellen ältere Kinder sich und uns Fragen wie: „Wo ist Gott denn, ich kann ihn gar nicht sehen?“ „Wie sieht Gott aus?“ „Warum durften nicht alle mit auf die Arche?“ „Was hat Herodes gemacht, als die Könige nicht wieder zu ihm kamen?“ 

Ein Gespräch aus den Fragen zu entwickeln und dabei die Gedanken der Kinder und ihr Wissen zu erfahren, ist ein großer Schatz, der in den Kindern selbst wohnt. 

Mit wiederkehrenden Geschichten im Kirchenjahreskreis erleben die Kinder Rituale, die ihnen Sicherheit geben. 

Freitags zum Abschluss der Woche treffen wir uns mit allen Kindern um kurz vor zwölf auf der Wiese neben der Kirche. Dort sin- gen wir zusammen und danach darf aus jeder der drei Gruppen ein Kind sein eigenes Gebet sprechen. An Freiwilligen mangelt es nie und ganz selbstverständlich, wie jeden Tag vor dem Mittagessen, erzählen die Kinder in ihrem Gebet, worum sie bitten und wofür sie sich bedanken. 

Ich denke, das ist der Kindergarten St. Philippus ! 

Monika Freier

(Aus: GemeindeLeben, Nr. 73, August/September 2016) 

 

Kindergarten der Ev.-luth. St. Philippus-Kirchengemeinde, Große Heide 19, 30657 Hannover, Tel. 0511 / 65 00 894, Fax 0511 / 65 00 893, kts.stphilippus.hannover@evlka.de