Sie sind hier: Startseite > Unsere Kirche > Turm und Glocken

Turm und Glocken

Turm St.-Philippus-KircheUnsere Glocken
(Stand: 12. März 2015)

  1. Friedensglocke          g`            620 kg
    Sie trägt den Spruch: "Ich will euch guten Frieden geben an diesem Ort." Jer. 14,13

  2. Ewigkeitsglocke        b`            414 kg
    Sie trägt den Spruch: "Lehre uns bedenken, daß wir sterben müssen, auf daß wir klug werden." Ps. 90,12

  3. Trauglocke                 c``           282 kg
    Sie trägt den Spruch: "Glaube an den Herrn Jesus Christus, so wirst du und dein Haus selig." Apg. 16,31

  4. Taufglocke                 es``         167 kg
    Sie trägt den Spruch: "Selig sind, die reinen Herzens sind, denn sie werden Gott schauen." Matth. 5,8

 

 

 

In unserer Gemeinde ist das Einläuten am Vorabend eines Sonn- und Festtages, das Vorläuten eine Stunde vor Beginn des Gottesdienstes (von 09.00 Uhr bis 09.05 Uhr) sowie das Hauptläuten vor den Gottesdiensten (von 09.50 Uhr bis 10.00 Uhr bzw. von 10.50 Uhr bis 11.00 Uhr) üblich. Beim 11.00 Uhr – Gottesdienst wird auf das Vorläuten verzichtet.  Zusätzlich wird an jedem Werktag um 9.00 Uhr, um 12.00 Uhr und um 18.00 Uhr mit einer Glocke (außer Samstags) geläutet, am Sonntag nur um 12.00 Uhr und 18.00 Uhr.

 

Läuteordnung St. Philippus:
a = Automatik    m = Manuell

 

A.  Gewöhnliche Sonntage (a):
                                                    Einläuten     3 2 1
                                                    Vorläuten     4 3 2
                                                    Hauptläuten   3 2 1

B.  Festtage:
      Weihnachten (m), Ostern (a), Pfingstsonntag (a),
      Himmelfahrt (m), Reformationsfest (m),
      1. Advent (m), Konfirmationssonntag (m)
                                                    Einläuten     4 3 2 1
                                                    Vorläuten     4 3 2
                                                    Hauptläuten   4 3 2 1

C.  An den Sonntagen der Passionszeit (m):
                                                    Einläuten     4 3 2
                                                    Vorläuten     3 2
                                                    Hauptläuten   4 3 2

    Vom Gründonnerstag bis Ostersamstag schweigen alle Glocken

D.  Bußtag (a):
                                                    Einläuten     1
                                                    Vorläuten     1
                                                    Hauptläuten   1

E.  Ewigkeitssonntag (m):
                                                    Einläuten     2 1
                                                    Vorläuten     3 2
                                                    Hauptläuten   2 1

F.  Hl. Abend (m):                                  Einläuten     3 2 1
                                                    Hauptläuten   3 2 1
      Mitternachtsmette (m):                        Hauptläuten   4 3 2 1

G.  Jahresabschlußabend Gottesdienst (m):           Hauptläuten   3 2 1

      Jahreswechsel 24.00 Uhr (a):                  Hauptläuten   4 3 2 1 (15 min.)


Sonstige Gottesdienste:


H.  Abendmahl i. d. Woche, Beichte (m):
                                                    Hauptläuten   4 2

I.  Gottesdienste in der Woche (m):                 Hauptläuten   3 2
    (auch Passionsandachten und Kindergartenandachten)

J.  Taufe (m):
                                                    Hauptläuten   4

K.  Trauung (m):
                                                    Hauptläuten   4 3

L.  Sterbefall (m):
      11.00 Uhr am Tag der Beerdigung
                                                    Hauptläuten   2

M.  Vaterunser im Hauptgottesdienst (m):            Läuten        3

N.  Werktags 9.00 Uhr, 12..00 Uhr 18.00 Uhr (a):
                                                    Läuten        3

Jedes Läuten sollte mit der jeweils kleinsten Glocke beginnen.

Bei manueller Bedienung wird auch die kleinste zuerst abgeschaltet, da sie sonst nachschwingt.

Ev.-Luth. St. Philippus-Kirchengemeinde Hannover-Isernhagen Süd| Login