2021

 

 

26. Februar 2021: Der neue Stadtsuperintendent besucht die St. Philippus-Gemeinde

 

Am Freitag, dem 26.02.2021, besuchte der neue Stadtsuperintendent, Pastor Müller-Brandes, die St. Philippus-Gemeinde. Es ging ihm nicht nur darum, sich als „der Neue“ vorzustellen, sondern vor allem um die Zukunft der Gemeinde unter den neuen Bedingungen der Zeit nach 2022.

Es war ein kleiner Kreis von Vertretern des Kirchenvorstandes, der das Gespräch mit Pastor Müller-Brandes führte. Neben Pastorin Katharina Busse wurde die Gemeinde durch den ehemaligen KV-Vorsitzenden Herrn Dr. Dallmeier, Herrn Dr. Meder und Herrn Dr. Stupperich vertreten. Es war bereits der dritte Besuch des Stadtsuperintendenten in unserer Region. Zuvor war er bereits in der St. Nathanael- und in der St. Nicolai-Gemeinde gewesen. Auch wenn das Gespräch auf Abstand und mit Masken geführt wurde, ging es dem Besucher ganz offensichtlich um ein dringendes Anliegen. Schon einige Wochen zuvor hatte der Stadtsuperintendent einen Brief an die einzelnen Kirchenvorstände geschickt, in dem er die kommende Entwicklung in den Gemeinden hochrechnete und auf diese Weise einen klaren Abwärtstrend der Mitgliederzahlen feststellte. Dies sollte den Kirchenvorständen zu denken geben. Und das tat es zumindest in unserer Gemeinde. Unmittelbares Ergebnis ist die jetzt neu ins Leben gerufene Zukunfts-AG, die dem KV eine Plattform für Beratungen bietet.

Über Zukunftsfragen hatten die Superintendenten des Stadtkirchenverbandes sich bereits ihrerseits Gedanken gemacht mit dem Ergebnis, dass sie einen Prozess in Gang gesetzt haben. Der Superintendent des Amtsbereichs Südost werde auf die Kirchenvorstände zukommen und mit ihnen über die Herausforderungen der Zukunft und mögliche Lösungswege sprechen. Insbesondere die regionale Kooperation auf bestimmten Gebieten müsse ernsthaft ins Auge gefasst werden. Einen relativ breiten Raum nahm im Gespräch mit Pastor Müller-Brandes auch die Arbeit der kirchlichen Finanzverwaltung ein.

Das Gespräch des Stadtsuperintendenten mit den Vertretern des Kirchenvorstands zur Planung einer aussichtsreichen Zukunftssicherung der Gemeinde erhielt durch die persönliche Anwesenheit des Vorsitzenden des Stadtkirchenvorstandes die ihm zukommende hohe Bedeutung.

Ev.-Luth. St. Philippus-Kirchengemeinde Hannover-Isernhagen Süd| Login

Haftungsausschluss | Datenschutzerklärung