Sie sind hier: Startseite > Veranstaltungen > Besondere Veranstaltungen

Besondere Veranstaltungen

 

 

Bildtitel: DEKT/Jan-Peter Brening

 

Busfahrten von Hannover nach Wittenberg

Noch bis August bietet „Kirche im Blick“ (Wiedereintrittsstelle an der hannoverschen Marktkirche)  Busfahrten zur Lutherstadt Wittenberg an.

Informationen dazu sowie Links zu weiteren Details finden Sie auf dem  F l y e r !

 

 

 

Wegen Terminkollision muss der Termin der Exkursion nach Burgwedel auf den 23. Juni verschoben werden! 

 

Anfang Juni 2017: Eröffnung der Ausstellung über den finnischen Reformator Agricola

Mikael Agricola (1509/1510-1557) war der Reformator Finnlands und eine der wichtigsten Persönlichkeiten in der Geschichte des nordischen Landes. Schüler Luthers von 1536- 1539 in Wittenberg hat er Luthers Ideen in die nordischen Länder getragen. Gibt es von Martin Luther ganze Bibliotheken zeitgenössischer Druckwerke, so sind die Dokumente über das Leben Mikael Agricolas sehr fragmentarisch, ja eher spärlich. Zu seinem 500. Todestag hat die Finnische Nationalbibliothek Helsinki 2007 eine umfangreiche Plakat- und Fotoausstellung erstellt, die alles Wesentliche zusammenfasst, was über das Leben Agricolas bekannt ist. Gezeigt wurde die Ausstellung schon im Finnlandinstitut Berlin, in den Räumen der EKD in Herrenhausen, in Köln, München, Frankfurt und Hamburg.

Ab Anfang Juni bis Ende Juli zeigen wir die Ausstellung in unserem Gemeindehaus, begleitet im Juni durch einen Vortrag über das Leben und Wirken Mikael Agricolas (Männerkreis).

 

 

 

 

23. Juni 2017: Männerkreis Isernhagener Gespräche

Am 23. Juni (nicht am 26. Mai) wollen wir eine Exkursion nach Burgwedel (Fahrgemeinschaften) machen. Die Leitung hat Frau L. Gutowski und Landessuperintendent i. R. H. Badenhop. Thema: Die Pestalozzi-Stiftung - ihre heutige Arbeit

Die Führung beginnt um 13 Uhr mit dem Mittagessen in der Stiftung.

Herzliche Einladung!

 

12. August 2017: Kinderkirche für Kinder zwischen 4 und 11 Jahren

 

  

26. August 2017 - Bürgerfest zum Reformationsjubiläum 

Der Ev.-luth. Stadtkirchenverband Hannover informiert:

Das Fest für alle in der Mitte der Stadt - Hannover feiert das Jubiläum der Reformation
Es ist ein Fest für alle. Es ist ein Fest der Vielfalt. Es ist ein Fest in der Mitte der Stadt. Es ist DAS FEST zum Jubiläum der Reformation in Hannover: „Vergnügt.erlöst.befreit.Leben“ ist das Begleitwort für Sonnabend, 26. August 2017, wenn der Evangelisch-lutherische Stadtkirchenverband in Hannovers Altstadt zum Feiern einlädt. 

In und an den Kirchen der Innenstadt wird es ein ebenso interessantes wie vielfältiges und außergewöhnliches  Musik- und Kulturprogramm geben. Den ganzen Tag wird die Innenstadt pulsieren – voller Gedanken und Ideen, voller Fröhlichkeit und Freude, voller Lebendigkeit und Schwung. Eben „vergnügt.befreit.erlöst“ wie es eine Psalmzeile von Hanns Dieter Hüsch vorgibt. Diese Zeile lieferte auch den Titel für eine Komposition von Alfred Koerppen, die am Festtag in Hannover ihre Welturaufführung erlebt.

Eingeladen sind die Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Region Hannover, völlig unabhängig von Alter und Konfession.  „Es wird ein Fest für alle in der Mitte der Stadt. Dort ist unser Platz“, positioniert Stadtsuperintendent Hans-Martin Heinemann die Evangelisch-lutherische Kirche, die zum Reformationsjubiläum Gastgeberin für alle ist.

Nach einem öffentlichen Empfang im Neuen Rathaus, zu dem der Schirmherr des Tages, Oberbürgermeister Stefan Schostok ab 11 Uhr einlädt, gibt es rund um die Marktkirche Plätze der Begegnungen, Darstellungen und Beteiligungen, der Stärkung und des Wiedersehens. Am Ballhof wird Plattdüütsch snackt. An der Aegidienkirche kreieren Live-Künstler eine Klanginstallation. In der Neustädter Hof- und Stadtkirche stehen die Zukunft der Religion und die Auseinandersetzung um die Wahrheitsfrage in der Zivilgesellschaft zum Diskurs. Dazu haben unter anderem der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm, Reformationsbotschafterin Margot Käßmann sowie der Sozialpsychologe und Bestseller-Autor Harald Welzer  zugesagt.

Am Leineufer öffnet die Evangelische Jugend ihre Aktionswiese. Zudem gibt es neben viel, viel Musik (mit dabei sind auch Lutz Krajenski, die Hannover Harmonists, die Bands Maybebob, Hagelslag und Terry Hoax, der Rapper SPAX, Markus Stockhausen und viele Chöre) unter anderem Impulsworte von prominenten Gästen – darunter Landtagspräsident Bernd Busemann, Ministerpräsident Stephan Weil und Landesbischof Ralf Meister –, Orgelfenster, Marktstände, Stundengebete und einen Vesperweg.

 

Informationen: Insa Siemers

Ev.-luth. Stadtkirchenverband Hannover

Hanns-Lilje-Platz 3, 30159 Hannvoer

Tel.: 0511/167 686-291

www.kirche-hannover.de 

 

 

25. August 2017: Männerkreis Isernhagener Gespräche: Die deutsch-französische Verständigung 

Am 25. August 2017 referiert Dr. Rainer Bendick, Osnabrück, über das Thema "Die deutsch-französische Verständigung als Basis des europäischen Einigungswerks".

Wo: Gemeindehaus der St. Philippuskirche, Isernhagen-Süd

Wann: 18 Uhr

Herzliche Einladung!

 

22. September 2017: Männerkreis Isernhagener Gespräche: Ein Jahr in Prag

Am 22. September 2017 referiert unsere Pastorin Katharina Wohlgemuth über das Thema "Ein Jahr Prag - ein Studienjahr im Ausland".

Wo: Gemeindehaus der St. Philippuskirche, Isernhagen-Süd

Wann: 18 Uhr

Herzliche Einladung!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ev.-Luth. St. Philippus-Kirchengemeinde Hannover-Isernhagen Süd| Login